Gegen das Gefahrtiergesetz NRW

      Gegen das Gefahrtiergesetz NRW

      WICHTIG WICHTIG WICHTIG

      facebook.com/pages/Gegen-das-G…W/395075107312048?fref=ts

      Wir sind gegen das geplante Gefahrtiergesetz NRW (GefTierG NRW).
      Wir fordern ein realistisches Gesetz, das reglementiert und nicht verbietet!

      Dies Seite dient als Informationsplattform über das Geplante Gefahrentiergesetz in NRW! Desweiteren Soll sie dazu dienen die Reptileinhalter zu sammeln für eine Geplante Petition gegen die anstehende Gesetzesänderung.

      Wichtig Ist ...
      -Die Seite zu Liken um auf dem laufenden zu bleiben
      -Die Seite zu Teilen um andere Terrarianer anzusprechen
      -Freunde abzuladen um mehr Personen zu erreichen.

      Es geht uns ALLE an. Aktuell geht es in NRW rund, in einigen anderen Bundesländern gibt es schon verschärfte Gesätze. Wir müssen handeln und nicht tatenlos zusehen.

      JETZT ist der Zeitpunkt gekommen und zu Handeln.

      Gemeinsam sind wir stark und können was bewirken. Doch dazu benötigen wir jeden einzelnen, nur dann haben wir eine Chance!
      Hallo David,
      wie bereits an anderer Stelle erwähnt, ist es zwar schön das IHR jetzt endlich aufwacht und etwas tuen wollt, aber das kommt meiner Meinung nach viel zu spät.

      Seit ca. 2-3 Jahren sind die Verbote im Gespräch und da hätten ALLE schon reagieren müssen.
      Wenn ich wie du schreibst sehe das es in mehreren anderen Bundesländern schon verschärfte Gesetze gibt frage ich mich warum habt IHR da nicht schon mitgeholfen und reagiert.
      Lass mich raten........da wart IHR noch nicht betroffen.........
      Du schreibst wir müssen ALLE zusammen halten.
      Wo waren diejenigen die sich jetzt bemühen als es in den anderen Bundesländern so gekommen ist wie es jetzt ist?
      Soll jetzt jedes Bundesland nur zusammen halten oder sollte unser Land oder ich geh noch einen Schritt weiter unsere EU zusammen halten?

      Komisch wenn man wie jetzt in NRW betroffen ist bekommt man den ALLERWERTESTEN hoch und versucht etwas zu ändern was schon fast unmöglich ist......sehr traurig muss ich sagen.
      Jetzt im Nachhinein ein Konzept auszuarbeiten um es anwenden zu können kommt etwas spät wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist......solche Konzepte müssen entwickelt werden wenn solche Verbote angekündigt werden........also schon vor 2 - 3 Jahren.

      So wie es in der Szene seit einiger Zeit läuft geht es auch nicht weiter.
      Aus welchem Grund müssen die Tiere so verramscht werden?
      Man sollte lieber darüber nachdenken die Zucht etwas zurück zu fahren und diese Massen an Tieren verringern wenn man sie nicht unterbringen kann oder bereit ist sie eine zeit lang zu versorgen.

      Aus welchem Grund muss man in sogenannten Auktionsgruppen Tiere ab 1,- €, 5,- €, 10,- € usw. Startgebot einstellen?
      Die Tiere werden nur noch als Ware gesehen die so schnell wie möglich weg muss um neue zu produzieren.

      Es gibt noch mehr solcher Beispiele und ich denke das auch die Gegner die solche Gesetze fordern solche Sachen sehen und da bleibt es nicht aus das diese Gesetze die Folge sind.

      Wir haben uns hier im Forum die Mühe gemacht um die Preise einigermaßen stabil zu halten, aber Hilfe egal von wem kam nicht, im Gegenteil, einige haben sich danach gerichtet und die Preise unterboten.
      Wo war da der Zusammenhalt?
      Ach ja ich vergaß, da geht`s ja dann wieder ums liebe Geld und da hört bekanntlich die Freundschaft auf, von Zusammenhalt ganz zu schweigen......

      Wenn ich dann folgenden Bericht lese frage ich mich geht es da auch wieder ums Geld?
      derwesten.de/staedte/duisburg/…gearbeitet-id9962654.html

      Aussagen von Herr Zajac:
      Seit 35 Jahren würden in seiner Zoohandlung in Neumühl aber keine Giftschlangen mehr verkauft. „Die werden in Deutschland ohnehin wenig gehandelt. Und wenn mir als Händler mal eine Giftschlange abhanden käme, wäre der wirtschaftliche Schaden, durch die Suche und die Sperrung meines Ladens durch die Behörden so groß, dass ich ihn durch den Verkauf von Giftschlangen niemals ausgleichen könnte.
      Aha da gehts um Geld.............. wirtschaftlicher Schaden. ;)
      Wenn man wie Herr Zajac solch ein Profi ist sollte es doch das kleinste Übel sein zu schauen das diese Tiere nicht abhanden kommen können und vernünftig untergebracht werden..
      Etwa 500 Giftschlangen-Halter, so sagt Zajac, gebe es wohl in Deutschland. Aber einer der größten Giftschlangen-Züchter und -Händler agiere ausgerechnet in Duisburg. Ein ehemaliger Mitarbeiter von ihm, von dem er aber nicht wisse, wo er wohne.
      Aha der größte agiert also direkt bei ihm die Ecke rum........gehts da etwa schon wieder um Geld.........seine Konkurrenz muss man ja ausschalten, egal auf welche Art und Weise. ;)
      „So einer wird seine giftigen Tiere niemals den Behörden melden.
      Für mich unverschämt solche Behauptungen aufzustellen. :hauen:
      Kein Handelsopbjekt mehr
      Dabei dürfte er sie dann ganz legal behalten, wie alle Besitzer von dann verbotenen Tieren. Er dürfte sie nur nicht mehr verkaufen oder weitergeben, nicht neue Tiere zukaufen. „Mit dieser Regelung soll verhindert werden“, so Zajac, „ dass plötzlich verbotene Tiere von ihren Besitzern weggeworfen, geschlachtet oder ausgesetzt werden.“ Die Zoos und Tierheime wären zudem völlig überfordert.
      Muss man das verstehen? Man darf sie behalten aber nicht mehr verkaufen oder neue dazu kaufen.
      Sind die Tiere denn dann weniger gefährlich??????????
      ;)

      Und solche Leute arbeiten dann an solchen Gesetzen mit..........unglaublich. Da gehts doch nicht mehr um Sachkunde oder die Gefahr die solche Tiere angeblich darstellen.

      Ich persönlich finde Giftschlangen sehr schön, würde aber niemals selber welche halten wollen. Es gibt aber genug langjährige Halter / Züchter die ihre Tiere mit viel Liebe, Herz und Verstand vernünftig und sorgfältig pflegen. Diesen Leuten jetzt ihr Hobby zu verbieten finde ich absolut nicht in Ordnung. Es müssen Vorschriften her, das steht außer Frage aber diese sollten dann von Leuten entworfen werden die sich wirklich auskennen und nicht von irgendwelchen möchtegern Politiker die absolut keine Ahnung haben.

      Ich frage mich wo das noch alles hinführen soll ?????
      Werden wir irgendwann einen Antrag stellen müssen um unser Haus / Wohnung verlassen zu dürfen oder wenn wir auf Toilette müssen?
      Bekommen wir irgendwann vorgeschrieben was wir anziehen oder essen und trinken dürfen?

      Wann wacht die Bevölkerung auf und wehrt sich mal ??????? auch erst dann wenn es zu spät ist ?????


      Ich könnte noch so viel dazu schreiben aber jetzt seit ihr erstmal dran........

      Gruß Birgit
      Hallo Birgit,

      ich frage mich immer wieder warum?

      Du hast versucht einige Aktionen ans laufen zu bringen unter anderem Preisverfall und deine erwünschte Unterstützung war nicht da!
      Hier geht es um etwas ganz anderes als den Preisverfall. Dieser Spielt hier keinerlei Rolle mehr. Hier geht es um drastische Einschränkungen in unserer
      alles Hobby. Auch wenn es spät kommt sollte man es unterstützen und sein besten geben um es evt. doch noch abzuwenden!

      Dann bist du doch kein Stück anders wenn du dieses vorhaben nicht unterstützt?! Wie die die dein im Verhältnis recht unwichtiges Vorhaben nicht unterstützt haben. Es Geht legentlich darum mobil zu machen und einen Aufruf zu starten! Im Gegenzug redest du es schlecht. Das es zu spät komme... ich sage dazu nur: Es kommt spät, aber zu spät das werden wir erst noch sehen. Wichtig ist es kommt! Und ich finde den Versuch Ansicht sollte man versuchen zu unterstützen grade wenn es einen selbst auch betrifft aber natürlich auch alle anderen!

      Du nimmst dir also die Zeit hier und in FB darüber zu diskutieren ob es überhaupt Sinn macht und vertretest deine Meinung das es keinen Sinn macht. Statt wie du oben so schön geschrieben hast deinen Arsch hoch zu kriegen und es einfach zu versuchen! Das finde ich sehr traurig.

      Ob man nun einen Königspython bzw wie im Gesetzesentwurf schon gelistet einen Tigerpython für 100,- statt für 500,- oder gar für 1000,- verkauft gekommt ist doch eine recht unwichtige frage und Argumentationsweis wenn es darum geht ob JA oder NEIN. Denn das wird der nächste schritt sein der kommen wird ein verbot dieser Tiere! Noch ist kein Verbot da und es ist auch noch keines Verabschiedet worden. WARUM soll es also schon endgültig zu spät sein?

      In einigen Bundesländern ist es schon zu spät das stimmt. Doch ist das dann ein Grund zu sagen das es NRW auch so treffen muss? Ich denke nicht!

      Naja ich denke ich habe alles gesagt und werde mich jetzt wieder den wichtigeren Dingen im leben widmen als darüber zu diskutieren ob es nur Sinn macht es zu versuchen oder nicht... Denn eins weis ich sicher, NIX zu tun und nur da zu stehen ist Sicherlich der falsche weg und wenn wir bei der Petition einige wenige Stimmen zu wenig haben und diese nicht weiter geleitet wird seit Ihr die jenigen die sich das später vor zu werfen haben das es nicht geklappt hat!!!

      Gruß
      David
      Hallo David,

      ich weiß nicht ob du verstehst was ich meine oder ob du es nicht verstehen willst........

      Es geht nicht darum ob man mich persönlich unterstützt hat oder nicht, es geht allgemein um Unterstützung in den letzten Jahren.
      Du nennst so etwas unwichtig wenn es um Preise geht????????
      Hier mal einige Fragen an dich:
      1.) Würde es so viele Halter / Züchter geben wenn die Preise höher / stabiler wären?
      2.) Würde es so viele "Vermehrer" geben wenn die Tiere nicht für nen Appel und Ei zu bekommen wären?
      3.) Würde es so eine Masse an Tieren geben wenn die Preise höher sind?
      4.) Würde es mehr ums Tier gehen wenn die Preise höher sind?
      5.) Würden die Leute so viele Tiere horten wenn sie teurer sind?
      6.) Hätten die "Gegner" in den letzten 6 Jahren beobachten können das die Leute die Tiere nur noch horten?
      7.) Würden die "Vermehrer" sich mehrmals überlegen viel Geld in ein Tier zu investieren?
      8.) Würden die Verehrer sich mehr Gedanken über Anschaffung und Verpaarungen machen?
      9.) Hätten wir soooooo viele "Idioten" die die Tiere halten würden?

      Wenn du mir eine Frage 100 % mit JA beantworten kannst überdenke ich mein Handeln vielleicht nochmal.
      Wie du siehst ist es gar nicht so unwichtig ob man einen Tigerpython für 100,- oder für 1000,- € verkauft aber das sind Sachen wo DU und wahrscheinlich viele ANDERE nicht drüber nachdenken, Hauptsache man vermehrt alles was man so hat und der Rubel rollt oder wie.

      Es ging aber nicht nur um die Preise, man hätte an diesem Vorhaben so viel anschließen können wie Züchterliste, Bewertungssystem wie bei ebay z. B. usw. und dann wären wir nicht in der Lage wo wir gerade sind. Denn dann hätten die "Gegner" gesehen das wir zusammen halten und auch gegen die RAMSCHEREI und HORTEREI vorgehen ABER nein es wollte ja KEINER mithelfen.

      Aber darüber hat ja keiner nachgedacht, im Gegenteil, es wurde gesagt das ICH die Preise bzw. die Köpiszene steuern und kontrollieren wollte. Auch du musst gemerkt haben das ich etwas anders bin als manche "großen" Züchter die vor Jahren mal gesagt haben das wir "großen" zusammen halten müssen um die "kleinen" unter Kontrolle zu halten.
      Ich mag solch ein Verhalten nicht, habe lieber Kontakt mit den "kleinen" weil man sich mit denen besser unterhalten kann als mit MANCHEN "großen" Züchtern wo merkt das es nur noch ums Geld geht.

      Also komm mir jetzt im Nachhinein nicht und erzähle mir ich bekomme meinen Hintern nicht hoch und wäre nicht anders als viele andere.
      Ich bin jemand der versucht für ALLE zu kämpfen und nicht nur für eine kleine Masse die denkt sie wären etwas besonderes.

      Du solltest mal etwas mehr über den Tellerrand gucken, dir immer und nicht erst wenn es zu spät ist Gedanken machen wie kann man etwas ändern. Ich habe ALLE angesprochen zu helfen, auch dich, aber solange nichts akut ist bewegt sich ja KEINER.
      Das ist genau wie in einem Forum...........Leute die schon länger dabei sind und meinen ALLES zu wissen haben keine Lust Anfängern zu helfen. Wenn ein Anfänger eine Frage stellt wird entweder ein blöder Kommentar gepostet oder auf die Suchfunktion hingewiesen.
      Warum denken die langjährigen Halter / Züchter nicht mal nach und versetzen sich in die Lage eines Anfängers. Bevor ich einen blöden Kommentar oder auch die Suchfunktion hinweise suche ich wenigstens kurz selber und poste den Link wo die Anfänger dann schauen können. Schon mal drüber nachgedacht das nicht JEDER der neu ist sich auch mit Foren und deren Technik auskennt und erst lernen muss.

      Ob ich meine Zeit hier oder in FB investiere musst du schon mir überlassen. Überignes teile ich nicht meine Meinung sondern berichte was in den letzten Jahren versäumt wurde und hoffe das die Leute jetzt endlich mal wach werden und handeln.
      Das siehst du aber auch wieder anders und denkst ich bin gegen euer Vorhaben.......deshalb wie erwähnt, manchmal ist es gut wenn man sich mal mehr Gedanken macht warum und weshalb manche Leute anders reagieren als ihr es gerne lesen wollt.

      Na ja den wichtigeren Dingen hättest du dich vor Jahren schon widmen müssen aber da wolltest du nicht oder hast wie viele andere auch gedacht es wird schon nicht so schlimm kommen wie es jetzt ist.

      Keine Sorge, ich muss mir auch nichts vorwerfen, dafür hab ich im Vorfeld schon zu viel mit meiner Stimm versucht und auch da wurde es schon ignoriert. :prost:

      Gruß Birgit
      Tja Birgit,so ist es nun mal.

      Erst bleiben alle "Still",es betrifft ja (noch) keinen Persönlich,ist jetzt nichts gegen jemanden direkt gerichtet,eher allgemein!!!
      Nun sieht man eben dass das ganze quasi vor der Haustüre steht,und dann will man auf einmal etwas dagegen machen!?
      Und warum? Weil es kann ja Heute oder Morrgen jeden Persönlich treffen.
      Hallo Gemeinde,


      genau so sieht es aus. Erst sind alle die tollsten und Beste die ja alle für einander da sind, kommt es aber darauf an, dass man sich wirklich mal zusammenschließt und macht stabile Preise, züchtet seine Tiere im normalen Rahmen und nicht wie Beispielsweise die GHI und Banana. Darauf möchte ich aber auch nicht näher eingehen und soll keineswegs zu einer Diskussion führen. Wir wissen alle, dass es so ist!

      Wie auch bereits angesprochen, wollte dabei kaum einer helfen, auch Du nicht David. Und jetzt wo es Gesetze gibt die Dich in NRW treffen, dann bist du einer der auf Retter machen will oder wie? Sorry, aber da muss ich lachen. Hast Du Birgit und Jürgen beigestanden und die beiden tatkräftig Unterstützt mit Beiträgen zur Rackhaltung PRO und Contra?

      Nein, die Leute fangen erst an zu jammern, wenn es zu spät ist, frei nach dem Motto, bei mir wird das schon nicht so werden.

      Sieh dir alleine an, was du mit den Platty Daddys anstellst? Du machst einfach alles kaputt, was Jahrelang wunderbar funktioniert hat. Die Morph. ist nur für Leute interessant, die bereit sind einen € mehr auszugeben und jetzt? was ist jetzt?

      Du bekommst deine Nachzuchten nicht an den Mann, zu dem Preis, den Du dir erhofft hast und nun machen wir die Tiere eben mal auf 50%. Du hast deine Euros damit gemacht und was danach passiert ist egal.

      Darüber wird auch nicht nachgedacht. Da gehts nur um DICH ohne das man nur einen Zentimeter weiter denkt. Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich so etwas hier schreiben muss, aber ich bin der Meinung, dass du das verdient hast nun auch mal alleine da zu stehen.

      Denk mal drüber nach.

      Enttäuschte Grüße Sven
      Liebe Grüße Sven
      Dann hole ich auch noch mal etwas aus und werde auch etwas direkte und konkreter.

      Das was aktuell ansteht hat nix bzw nur teilweise War mit der Marktsituation zu tun. Natürlich werden viele Tiere falsch gehalten! Natürlich würden höhere Preise dies etwas a flachen doch hier müssen die Königspython Halter mal über den Tellerrand schauen. In diesem Gesetzesentwurf geht es um andere Tiere die vorne an stehen! Hier geht es darum das Jahrelangen Terrarianern das Hobby sozusagen untersagt wird. In einigen Bundesländern ist es bereits so weit gekommen. Hier noch NICHT aber wir stehen kurz davor. Klar hätte man früher was unternehmen können aber wie sagt man so schön "besser spät als nie"

      Ich kann zumindest für mich behaupten das deine Punkte in Sachen Vermehrer, sinnloses verpaaren um auf Teufel komm raus nachziehen nicht auf mich zu trifft! Ich habe in den letzten Jahren nicht mehr wie 8 Gelege pro Jahr gehabt. Und alle hatten Hand und Fuß die mich in der Zucht weiter nach vorne gebracht haben. Ich habe zb im Jahre 2013/14 kein Singelmorph mit einem Classic Weibchen verpaart! Würde mir auch gar nicht mehr in den Sinn kommen!

      Also noch mal kurz und knapp. Die Vorhaben damals waren gut. Und auch ich stand anfangs dahinter. Doch würde recht schnell klar das die ein Vorhaben der Unmöglichkeit ist.

      Desweiteren habe ich mich generell recht weit zurück gezogen weil die Szene sich nicht ins positive entwickelt hat.

      Die ganzen newcomer die hinzu gekommen sind können weder eine richtig Anfrage senden noch kann man sich darauf verlassen das sie nach rausgabe der Kontodaten auch eine Anzahlung leisten. Viele sind unbelehrbar. Also habe ich teilweise zumindest in der Öffentlichkeit die Lust am diesem Hobby verloren.

      Jetzt stehen wir aber vor einem Punkt wo dieses soweit eingeschränkt werden könnte das man dieses Hobby gar nicht mehr so aufrecht erhalten kann wie man es sein Jahren und Jahrzehnten gemacht hat. Wir stehen vor Verbote!!! Da sollte der Preiskampf nicht an erster Stelle stehen! Hier muss es erst mal darum gehen das wir diesen Gesetzesentwurf von uns abwenden können. Um dann an einem wirklich sinnvollen Entwurf zu arbeiten.

      Ob ihr es glaubt oder nicht, ich bin bis auf die Haltung der Tigerpythons, die ja sozusagen nur an zweiter Stelle stehen gar nicht groß davon betroffen! Trotzdessen setze ich mich dafür ein. Für die Terraristik im allgemeinen nicht nur in NRW sonder Bundesweit. Denn die anderen Bundesländer werden nach ziehen.

      @Sven
      So nur mal zu dir. Ich finde es sehr amüsant das du, obwohl du mich nicht kennst und nie was mit mir zu tun hattest über mich Urteils und solche Vermutungen äuserst!

      Aber damit du auch mal ein wenig verstehst hole ich mal etwas aus aber versuche es trotzalledem kurz zu halten.
      Zum Thema Daddy: seit 2010 beschäftige ich mich intensiv mit diesem Morph und habe in diesen Jahren einige Erfolge auf dieser Seite zu verbuchen gehabt. Du meinst ich habe damit mein Geld gemacht? Woher nimmst du diese Vermutung? denn nix weiter ist es. Ich habe bissher nicht ein Daddy verkauft, abgesehen von diesem Jahr mit einem het. Daddy während der Aktion für 50,-€. Alle anderen Daddy's und Kombos sitzen noch bei mir! Damals War der Preis sehr hoch für diesen Morph. Doch er ist leider einfach nicht so begehrt oder es trauen sich einfach keine dran, da damals unter anderem von Birgit viele Informationen verwirrend weiter gegeben wurden. Also habe ich über die preise nach und nach geschaut wo der wirkliche Marktwert der Daddy's liegt. Und zwar der Wert den die Leute bereit waren zu zahlen und nicht den den man gerne hätte! Doch dieser Wert ist bis heute noch nicht so richtig geklärt wie ich finde!

      Es werden bereits Pastel Daddy weibchen für 1000,- angeboten. Was selbst ich für deutlich zu wenig finde.

      Würde ich meine Tiere gerne für mehr verkaufen? Klar wer will das nicht. Aber wenn dies nicht möglich ist muss man den Preis anpassen. Grade bei diesem mittlerweile sehr schnelllebigen Markt ist dies immer ein Spiel mit dem feuer.

      Ich habe dieses Hobby nie betrieben um damit Geld zu verdienen und das habe ich auch nie getan. Ganz im gegenteil ich habe mit Sicherheit etliches an Geld in den Sand bzw in den Köpys gesetzt die man nie wieder sehen wird. Alleine in diesem Jahr habe ich Tiere aus meinem Bestand verkauft wo ich damals ein vielfachen für bezahlt habe. Warum macht man sowas?! Weil unvorhergesehene Ereignisse im leben passieren wo man gezwungen ist zu handeln. Ein Umzug wie ich ihn hinter mir habe und den damit verbundenen Neuanschaffungen ist sehr Teuer. Drum musste das Geld was über die Jahre in die Köpyzucht geflossen ist auch aus dieser wieder kommen! Doch da die Preise nicht mehr das sind was sie mal wahren und die Generation Geiz ist Geil in die Szene eingeflogen ist geht dies nur noch mit drastischen verlusten!

      Wenn dann auch noch was unvorhergesehenes auf einen zu kommt wie bei uns (bei unserem 4,5 Jahre alten Hund wurde Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert mit einer weiteren Lebenserwartung von ca. 1 Woche. Die Therapie wird zus. rund 4,5 - 5k kosten) muss man handeln. Da sich zu prostituieren nicht in frage kam und der Job aktuell auch nicht mehr her gibt wie das was man zum alltäglichen Leben benötigt muss auf andere Wege Geld aufgetrieben werden um ihr evt. einige Monate oder mit Glück Jahre zu verschaffen! Siehe 50% Aktion! Glaubst du mir fällt es leicht die Tiere so unter wert raus zu hauen? Wo teils Jahre an Arbeit drin stecken? Also würde ich mal gepflegt die klappe halten bevor man nicht irgendwelche Hintergründe zu der Person und dessen Situation kennt.

      Wenn man sich dann auch noch für etwas einsetzt was für die Allgemeinheit, zumindest diesem Hobby und den damit verbundenen Leuten zu gute kommt wünscht du einem das man alleine da steht? Sorry aber das ist doch Dumm!

      Bei dieser Aktion geht es einzig und alleine erst mal darum uns dieses Hobby was wir so lieben weiterhin zu erhalten! Alles weitere wird dann folgen.

      Gruß
      David
      Ich glaube du willst es nicht verstehen........
      Es geht nicht nur um Königs, es geht allgemein um die Terraristik.
      Und nochmal, wenn die Tiere mehr kosten würden hätten wir diese Newcomer die du hier ansprichst nicht denn diese würden sich die Tiere nicht leisten können.
      Ich finde es auch nicht so schön wie du über die Wildtypen denkst, die sind genau so schön wie die Morphen. Die will nur kaum noch jemand haben weil man ja für z. B. 20,- € mehr schon eine Morph bekommt, stellenweise schon eine Doppelmorph. Und da geht es dann auch wieder nur um Geld.............
      Das ALLES trifft auch bei anderen Arten zu, nicht nur beim König.
      Ich finde es nicht normal das man sich ein Hochgiftiges Tier für 50,- € zulegen kann........................würden die 5000,- € kosten würden die nicht so oft gekauft werden und die Probleme die wir haben wären nicht da. Es würde nur vernünftige Halter / Züchter geben oder willst du mir sagen das jeder Hinz und Kunz sich mal eben so ein Tier anschafft?
      So kann man das bei jeder Art sagen oder willst du mir sagen das jeder Hinz und Kunz sich z. B. einen Banana anschafft wenn die noch bei 5000,- € liegen?
      Und was die Geiz ist geil Gesellschaft betrifft, sind die Züchter / Verkäufer nicht selber schuld?
      Alle paar Wochen, stellenweise sogar Tage, werden die Preise immer weiter runter gesetzt und da ist es doch ganz normal das die Leute warten bis die Tiere den Preis erreicht haben den sie bereit sind zu zahlen.
      Ich käme mir auch veräppelt vor wenn ich jetzt ein Tier für z. B. 1000,- € kaufe und nur einige Tage später kommt ein anderer und bietet es für 500,- € an.

      Warum wird nicht die Seite unterstützt die es schon gibt?
      hier der Link dazu.......

      stimme-der-tierhaltung.de/index.php/behoerden/371-beh-95

      Dort läuft auch schon eine Petition unter folgendem Link.

      landtag.nrw.de/portal/WWW/Webm…tionen/onlinepetition.jsp

      Und jetzt sag mir nicht das DU bzw. andere das noch nicht wussten, das wird seit Wochen überall beworben.

      Warum IHR dort keine Unterstützung gebt und lieber wieder ein NEUES Vorhaben ins Leben ruft liegt nicht etwa daran das dort Leute mitwirken die man persönlich nicht mag? ;)
      Wir brauchen doch nicht mehrere Vereine, Organisationen o. ä. oder siehst du das als ZUSAMMENHALT ?????????
      Wenn ich Gegner wäre würde ich denken, so viele Vereine die sind sich nicht grün und es gibt dort keinen Zusammenhalt. :prost:

      Und komm mir jetzt nicht damit das es Quatsch wäre, denn die Vergangenheit hat gezeigt das es keinen Zusammenhalt gibt, es ist nur noch ein Kampf wer der Beste und Größte ist. Das sah man alleine an einigen weiteren Köpiforen die mittlerweile wieder geschlossen wurden weil es doch nicht so gelaufen ist wie man erhofft hatte. ^^
      Leider ist in der Vergangenheit schon so viel negatives gelaufen, das kann man nicht mehr rückgängig machen und ich denke das werden auch nicht viele ändern wollen, Viele kochen ihr eigenes Süppchen.

      Noch kurz etwas zu deiner Daddy Theorie:
      Das du behauptest es trauen sich keine anderen Leute ran ist so nicht richtig, wir arbeiten auch seit Jahren mit Daddys und haben davon einige verkauft.
      Das Problem ist nicht, das sich keiner ran taut, das Problem ist, das keiner so viel Geld dafür zahlen will, die warten bis sie günstiger werden und schlagen dann zu.
      Seit deiner Aktion hab ich Anfragen für Daddys ohne Ende aber ich bleib bei meinem Preis und schließe mich nicht an deinen an.
      Ich denke mal die Leute warten jetzt bis du noch weiter runter gehst und hoffen dann das andere, z. B. ich das mitmachen.
      Das werde ich aber nicht, ich verpaare keine Daddys nächstes Jahr und gut ist. ;)

      Edit : Was ich vergessen habe........

      Der Großteil pflegt Könige und du denkst allen ernstes das es da viel Unterstützung gibt..........die werden ja nicht verboten, noch nicht.

      Gruß Birgit
      Ich geb es auf...

      Mit der Organisation sind wir schon lange im Gespräch und das es Köpys alter nicht betrifft habe ich oben schon zwischen den Zeilen geschrieben. Aber es wird einfach nicht gesehen was das Ziel ist. Von deiner Seite höre ich immer nur Preise, Preise, Preise...

      Das ist ein ANDERES Thema. Hier geht es erst mal darum Verbote zu stoppen. Denn wenn es so weiter geht wird es bald gar keine Preise mehr geben weil der Handel komplett untersagt wird!!!

      Und was hätte sein können und und wie es hätte laufen können und und und... hätte hätte Fahradkette oder wie heißt es so schön.
      Und warum muss man dann wieder was neues machen wenn man mit anderen in kontakt steht?
      wie ich befürchtet hatte du verstehst es nicht, entweder überfliegst du die beiträge oder liest ohne verstand.
      Es geht nicht um preise es geht darum das du und viele andere uns durch die ramscherei in die situation gebracht haben.
      Was ist demnächst wenn das gesetz durch ist keine racks mehr beim köpi sagst du dann auch hätte ich mal doch unterstützt?
      Noch bist du nicht betroffen also musst du auch noch nichts machen oder wie ?

      Gruß Birgit